Zum Inhalt springen

Offener Brief an Apple

Mitte August haben rund 90 Organisationen einen offenen Brief an Apple, bzw. den Apple-CEO TIm Cook geschickt und sich gegen das geplante Foto-Scanning positioniert und bitten darum, von dem Vorhaben abzusehen, da es die Sicherheit aller gefährde und lediglich Begehrlichkeiten wecke.

Bereits Edward-Snowden hat sich entsprechend kritisch gegenüber dem Vorhaben von Apple geäußert. Auch er betont, wie wichtig der Schutz von Kindern ist. Allerdings kommt es in erster Linie darauf an, welche Konsequenzen auf solche Taten folgen – denn es wird immer alternative Möglichkeiten geben, diese Taten zu begehen, die man hier verhindern möchte. Dabei betonte er, dass er es inzwischen auch aus Sicht der Eltern so sieht.

Die neuen System iOS 15 bzw. iPadOS 15 dürften in wenigen Wochen im September erscheinen, sobald Apple im September Event die neuen iPhones vorgestellt hat. Einige Manager von Apple haben sich bereits zu dem Vorhaben geäußert und verteidigten es vor der massiven Kritik und erklären sich als Missverstanden. Die Frage ist jedoch vielmehr, ob Apple das Problem verstanden hat, welches Gegenstand der Kritik ist. Interessanterweise hat sich CEO Tim Cook selbst noch nicht geäußert.

Es bleibt also abzuwarten, ob man bei Apple weiter auf das Vorhaben beharren wird und es in den USA und dann später auf dem restlichen Kontinent ausrollen wird, oder ob man letztlich doch wieder davon abkommt.

Published inNeue Entwicklungen

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.